Es geht voran! Der Seeweg 2.0 ist eingezäunt!

Ja Freunde, wieder was Neues von der Seeweg 2.0 Baustelle.

 

Die Arbeiten gehen sehr gut voran. Auch die Eigenleistungen laufen sehr gut. Teile des Zaunes mussten von zahlreichen Vereinsmitgliedern montiert werden. Böse Zungen behaupten, dass ist alles zu niedrig für einige Spieler. Aber mal ehrlich, da könnte man den Zaun auch doppelt so hoch machen und sie würden es trotzdem schaffen, dass die Kugel nach Kleinrinderfeld fliegt oder die Windräder streift. 

Auch die Hütte wurde von mehr oder wenig begabten Helfern aufgebaut. Unter Anleitung von Uwe Fleischmann, Danke UWE, wurde eine schöne, noble Hütte (Gifthütte 2.0) errichtet. Das Dach ist mittlerweile an seiner Stelle und einige elektrische Vorrichtungen und Einrichtungen sind getroffen. 

Nächste Woche kommt wohl das Wichtigste für die Aktiven. Der Rasen wird eingesät. Das Wichtigste für die Passiven habe ich ja vorher schon erwähnt. 

Aber mal im ernst, egal ob begabt oder nicht begabt, von dieser Stelle schonmal.....

DANKE, DANKE, DANKE, DANKE für euren Einsatz. Den wir sind der SVG. Gemeinsam. Wir. 

Bleibt sportlich Freunde, wir werden Berichten wenn die ersten Halme, also nicht Strohhalme sondern Grashalme, aus den Boden spitzen.

Der schöne Schnappschuss des Seeweg 2.0 kam vom SportKAMERAd Roman Holl, DANKE Roman!!!

 

0 Kommentare

Die Bagger rollen wie das Team

Seit Dienstag, 17.06.2018 rollen nun die Bagger am Seeweg. Resultat nach einer Woche, die Fläche ist begradigt und man beginnt nun mit dem ausgleichen des Spielfeldes. Oberflächlich betrachtet verstehe ich das nicht so ganz, schließlich weiß der ganze Landkreis das in Geroldshausen das Mittelgebirge beginnt. Nun soll doch nicht ernsthaft ein Platz gebaut werden der keine 2 Meter Höhenunterschied hat.

Irgendwie glaube ich, der Architekt hat sich verzeichnet und keiner hat es bei der Ansicht entdeckt das hier gravierende Fehler in den Plänen sind.

Egal, schön wird er trotzdem. Ein erstes Bild zeigen wir natürlich sehr gerne. Wir finden, ganz schön viel hat sich getan in der ersten Bauwoche.

Genauso planiert wie die mehr als 1000 PS der Bagger hat unsere erste den Kreisligisten "DJK Würzburg". Egal ob ersatzgeschwächt oder nicht war es ab der ersten Minute eine konzentrierte Leistung. Man hat verdient die erste Pokalrunde überstanden und spielt nun am Sonntag um 17 Uhr gegen Eisingen. 

Die Party am Mittwoch hat Andi T gestartet, der endlich wieder richtig stehen darf, nach überstandenen Kreuzbandriss. Er war einfach nur da gestanden wo er stehen muss, fünf Meter vor der Kiste und rein drücken. Ein bisschen hat mich das an Roy Makaay erinnert. Leider hielt in dieser Phase des Spieles die Freude nicht lange. Nur eine Minute später, also in der 19. Minute, fiel der Ausgleich. Sehenswerter Freistoß, aber nicht der Geilste des Tages, aber dazu gleich mehr. Die Köpfe hingen auf jeden Fall erstmal 10 Minuten. Doch anschließend bekam man das Spiel wieder in den Griff und erarbeitete sich auch gute Chancen. Die Beste hatte "Sebastian Wolf", der alles richtig machte, den Ball schön über den Keeper hob, leider zu genau, er krachte nur an die Latte . Einige haben in der Situation sicher gesagt: "BESSER LUPO, BESSER!" Nach diesem Kracher ging es in die Halbzeit. Wer dachte, dass die DJK geordneter aus der Kabine kam, war falsch gelegen. Sofort nahm der SVG das Spiel wieder in die Hand. Die Angriffe, die von der DJK kamen, waren irgendwie harmlos und ungenau, verzeiht diese Aussage, liebe DJK`ler. Aber um die SVG-Dampfwalze wieder in Sprung bringen zu können, musste ein Handelfmeter her, den Tim Schmitt platziert einschob.

Danach war der Knoten wieder geplatzt. Das Tor des Tages erzielte dann Flo Boldt. Der lag sich den Ball zurecht. Etwa genau an der selben Stelle wie in der ersten Halbzeit der Gastakteur, zog er einfach mal ab. Gefühlt nur eine halbe Sekunde später zappelte das Nichtledergeschoss schon im Giebelkreuz. Geiles Ding, Herr Boldt. Den Schlußstrich zog dann doch der Offensivwolf "Sebastian Wolf". 4:1 FERTIG, SCHLUSS, AUS.

Mit so einer Leistung hat man auch gegen den TSV Eisingen ein Wörtchen mitzureden. Die kommen am Sonntag, den 22.07.2018 an den Seeweg. Wenn es wieder heißt: "Der Pokal ist der kürzeste Weg nach Europa". Anstoß ist hier um 17 Uhr. 

 

KEEP ON RUNNING, SVG

 

0 Kommentare

Der erste Spaten ist gestochen!!!!

Letzten Sonntag war es nun endlich soweit. Ca. 120 SVG-Sympatisanten trafen sich zum Spatenstich für die Erweiterung des "Sportparks am Seeweg". Auf dem Bild im Artikel seht ihr, Bürgermeister Schäfer, eine Delegation des SVG und einige Gemeinderäte. Unterstützt wurde das Projekt, ab der ersten Minute, aber vom kompletten Gemeinderat und natürlich auch vom Bürgermeister. Danke dafür auch von dieser Stelle. 

Ab Mitte Juli rollen nun die schweren Geräte an, um das neue Stadion dann im Frühjahr bespielen zu können. Bis dahin sind nun natürlich auch viele Arbeitsstunden nötig.

Auf die Frage, welche Kapazität die neue Heimspielstätte haben soll, schweigen die Beteiligten weiter. Fest steht aber jetzt schon, ich freue mich auf eine geile Eröffnungsparty mit allem was dazu gehört und wenn das Geld zum Schluss noch reicht bekommt die Redaktion vielleicht auch das Jacuzzi auf die ebenfalls geplante Geräte- und Grillhütte.

Bei dieser Veranstaltung wurde auch die Aktion "Werde ein Teil vom Ganzen" gestartet. Beachtet hierzu die jeweiligen Links "Gemeinsam Wir Felder" und " Deine Bandenwerbung".

Angelaufen ist die Aktion super. Wenn ihr hierzu noch Fragen habt, hinterlasst einfach einen Kommentar, wir werden versuchen alle offenen Fragen zu klären.

 

Bleibt sportlich, bis bald.

0 Kommentare

Der Rundblick um das Gelände des SV Geroldshausen e. V.